Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Schulpsychologischer Dienst Ostthüringen

Psychologische Beratung für Lehrende, Lernende und Sorgeberechtigte

Unsere Ansprechpartner*innen in den Regionen und viele weitere Informationen finden Sie in den Unterpunkten des Menüs. In unserem Informationsflyer finden Sie einen Überblick über unser gesamtes Tätigkeitsspektrum: 

Informationsflyer Schulpsychologischer Dienst Thüringen

Schulleitungen, Pädagog*innen und weitere schulische Fachkräfte

Wir beraten Sie gern - sprechen Sie uns an:

  • Coaching und Supervision für Einzelpersonen,
  • schulinterne und schulübergreifende Gruppensupervision und Fallberatung,
  • psychologische Beratung z.B. im Umgang mit Schüler*innen, Eltern, Kolleg*innen, beruflichen Belastungen, Gewalt, etc.

Sie haben sich schon immer gefragt, was Supervision in Schule eigentlich bedeutet? Hier ein kleines Informationsblatt, das Sie gern auch an interessierte Kolleg*innen weiterleiten können:

Informationsblatt Supervision. 

Kollegien, Teams, Fachschaften und Steuergruppen

Zu unserem Angebot für Sie gehören ...

  • prozessbegleitende Beratung in Team- und Schulentwicklungsfragen,
  • thematische Workshops, z. B. zu Kommunikation und Konfliktmanagement, Achtsamkeit und Stressbewältigung, interkulturelle Kompetenz, u.v.m.,
  • Beratung und Vermittlung bei Konflikten,
  • psychosoziale Notfallversorgung bei schulischen Krisenfällen und besonderen Vorkommnissen.

Fragen Sie uns bei konkreten Bedarfen gern direkt oder über unsere Referatsleitung an. Wenn wir selbst bestimmte Beratungs- und Fortbildungsbedarfe nicht erfüllen können, unterstützen wir gern die Suche nach passenden Beratungsangeboten und Dozent*innen. 

Schüler*innen

Manchmal läuft es schulisch einfach nicht rund. Wenn Eure Beratungslehrer*innen oder Eure Schulsozialarbeiter*innen nicht weiterhelfen können, sind wir natürlich gern für Euch da, z.B. bei ...

  • Schwierigkeiten mit Lehrkräften oder Mitschüler*innen,
  • sehr belastendes Erlebnissen im schulischen Umfeld,
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten,
  • Angst vor Prüfungen oder vor der Schule.

Wir beraten Euch gern in Eurer Schule, in unseren Beratungsräumen in Gera oder auch online. Gern können Eure Eltern einen Termin vereinbaren oder Ihr wendet Euch direkt an uns.

Weitere Hilfen: 

  • Corona: Das Infoportal „Corona und Dubietet Kindern und Jugendlichen und ihren Familien ein konkretes Hilfsangebot mit leicht umsetzbaren Verhaltenstipps, Anregungen und Informationen an, um diese während dieser außergewöhnlichen Zeit zu unterstützen.
  • Die allgemeine  Nummer gegen Kummer ist unter Tel. 116 111 montags bis samstags von 14 – 20 Uhr erreichbar.
  • Bei der bke-Jugendberatung können Jugendliche andere junge Menschen als Gesprächspartner finden und Kontakt zu erfahrenen Beraterinnen und Beratern aufnehmen.
  • Die Seite www.kein-kind-alleine-lassen.de vom Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung bietet direkten Kontakt zu Beratungsstellen und Informationen, was bei sexueller und anderer familiärer Gewalt in der Corona-Krise getan werden kann.
  • Das Hilfetelefon ist unter Tel. 0800 22 55 530 ist bei allen Fragen und für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 – 14 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr.
  • Save me online hilft, wenn statt einer telefonischen Beratung bei sexuellem Kindesmissbrauch lieber Online-Hilfe per E-Mail gewünscht ist.
  • Auf dem Hilfeportal Sexueller Missbrauch finden Betroffene weitere Informationen und Ansprechpartner.

Sorgeberechtigte

Kennen Sie die  Beratungslehrkraft   Ihrer Schule oder den bzw. die  Schulsozialarbeiter*in ? Sie können bei Schulschwierigkeiten und Fragen zur Schullaufbahn als Erste angesprochen werden. Kontaktdaten erfahren Sie an Ihrer Schule oder bei uns.

Schulschwierigkeiten sind nichts Ungewöhnliches. Wir beraten Eltern bei Themen wie ...

  • schulischen Krisenfällen, Konflikten und Mobbing,
  • Lernen, Motivation und Konzentration von Kindern.

Gern sind wir behilflich, langfristige Unterstützungsmöglichkeiten in der Region zu finden. Unsere Beratungsangebote können eine eventuell notwendige Psychotherapie nicht ersetzen, jedoch hilfreich ergänzen. Eine Übersicht über kostenfreie psychologische Beratungsstellen finden Sie hier:

Link Familien- und Lebensberatungsstellen.

Passende psychotherapeutische Angebote finden Sie hier:

Link Psychotherapie.

Weiterführende Links

Das Leitbild des Schulpsychologischen Dienstes Thüringen

Die Mitarbeiter*innen des Schulpsychologischen Dienstes orientieren sich am humanistischen Menschenbild, an den Fachprinzipien psychologischer und systemischer Beratung und an den Erkenntnissen der Wissenschaft. Wir pflegen eine Kommunikationskultur, die geprägt ist von Wertschätzung, Transparenz und Rückmeldungen. 

Vertraulichkeit
Alle Angaben und Aussagen werden von uns vertraulich behandelt. Wir stehen unter Schweigepflicht. Mit Entbindung von der Schweigepflicht können bei Bedarf andere Personen und Einrichtungen hinzugezogen werden.

Freiwilligkeit
Die Beratung geschieht auf freiwilliger Basis. Über Annahme von Angeboten entscheidet der Ratsuchende in Absprache mit dem/ der zuständigen Schulpsychologen*in.

Unabhängigkeit
Wir orientieren unsere Beratung ausschließlich an den Anliegen der Ratsuchenden und an fachlichen Kriterien. 

Neutralität und Wertungsfreiheit
Wir berücksichtigen die verschiedenen Sichtweisen aller Beteiligten. Die Beratung erfolgt auf einer neutralen, wertungsfreien Ebene.

Freier Zugang
Ratsuchende können sich direkt, ohne Vermittlung durch Dritte oder Vorbedingungen, an uns wenden.

Kostenfreiheit
Unsere Angebote sind für alle Ratsuchenden kostenfrei.

Transparenz
Der Schulpsychologische Dienst gestaltet Entscheidungen und Wege transparent.

Systemisch-lösungsorientierter Ansatz
In unserer Beratung konzentrieren wir uns auf Ihre Stärken, Kompetenzen und die Ressourcen in Ihrem sozialen Umfeld. Wir suchen gemeinsam nach realistischen Lösungen. 

Zusammenarbeit
Eine erfolgreiche und zufriedenstellende Beratung kann nur durch aktive Zusammenarbeit aller Beteiligten ermöglicht werden. In Abhängigkeit Ihres Anliegens, holen wir uns bei Bedarf weitere Unterstützung, Rat und Hilfestellung bei Kooperationspartnern.

Das Bildungsministerium in den sozialen Netzwerken: