Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Aktuelles: Corona

Aktuelle Informationen zu Corona und Schulen in Thüringen finden Sie hier: 

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/ 

Weitere Informationen finden Sie auch im Portal der Landesregierung: 

https://corona.thueringen.de/ 

Wir bitten Sie, sich regelmäßig auf diesen Seiten und den Homepages der Schulen zu informieren. 

Gesundheitsmanagement an Thüringer Schulen

Gute Schulen brauchen gesunde Lehrkräfte und fördern die psychische und physische Gesundheit der Kinder und Jugendlichen.

Gesundheitsmanagement im Bereich der Thüringer Schulen umfasst die Felder Arbeitsschutz, betriebliches Eingliederungsmanagement, Suchtprävention bzw. -krankenhilfe und Gesundheitsförderung.

Die im Jahr 2016 durch das Ministerium und den Hauptpersonalrat abgeschlossene Rahmendienstvereinbarung Gesundheitsmanagement gibt Schulen die Grundlage, sich der Gesundheitsförderung für Schüler*innen und Pädagog*innen unter Einbeziehung des Kollegiums und der örtlichen Personalvertretungen zu widmen.

Ausgewählte Maßnahmen der Gesundheitsförderung für Pädagog*innen

 

Mit gesunder Stimme durch den Schulalltag - ein Angebot für Pädagog*innen

Ein schulinternes Stimm- und Sprechtraining können Sie über unsere Fachkraft für Arbeitssicherheit am Staatlichen Schulamt Ostthüringen im Rahmen der arbeitsmedizinischen Betreuung der Landesbediensteten organisieren.

 

Sie suchen als Pädagog*in oder schulische Führungskraft nach einer/m persönlichen psychologischen Berater*in oder Coach, nach Trainingsmöglichkeiten zur verbesserten Kommunikation, Konflikt- und Stressbewältigung?

Die Referent*innen des Schulpsychologischen Dienstes Ostthüringen bieten Ihnen Einzel-Coaching und Supervision zu beruflichen Anforde­rungen und Zielen, Gruppensupervision und die Moderation kollegialer Beratungen zum Umgang mit herausfordernden Schüler*innen, Eltern und Kolleg*innen sowie mit beruflichen Belastungen an.

Zum Angebot gehören auch die Beratung und Begleitung im Rahmen von Team- und Schul­entwicklungsprozessen, schulinterne Fortbildungen zu pädagogisch-psychologischen Themen (z.B. Kommunikation, Stress­bewältigung und Gesundheitsförderung, Interkulturelle Kompetenz, Freiburger Lehrercoaching, etc.), Mediation, die Beratung und Vermittlung bei Konflikten sowie Akutintervention und Nachsorge bei schulischen Krisenfällen.

Wenn das Team selbst Beratungs- und Fortbildungsbedarfe nicht er­füllen kann, unterstützen wir gern die Suche nach passen­den Beratungsangeboten und Dozent*innen. Fragen Sie uns hierzu einfach an.



Sie wollen hilfreiche Fortbildungen buchen, Sie würden gern spannende neue Inputs von externen Fachleuten genießen oder einfach im Kollegium gemeinsam miteinander an Ihrer Gesundheit arbeiten?
Die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung AGETHUR e.V. bietet im Rahmen des Projektes „Koordinierung von Beratung und Angeboten für Gesunde Schulen in Thüringen KOBAGS“ Ihnen eine zielgerichtete Vermittlung von Ansprechparter*innen: 
Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. AGETHUR

Auch über Ihr schulinternes Fortbildungsbudget können Sie Anliegen der Gesundheitsförderung für Lehrkräfte bedienen. Nutzen Sie diese Möglichkeit – näheres hierzu finden Sie unter:
https://www.schulportal-thueringen.de/tio/budgetierung

 

Sie interessieren sich für Angebote des ThILLM zum Thema Lehrergesundheit?
Unter folgender Seite im Schulportal finden Sie Angebote und Anregungen für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler:
https://www.schulportal-thueringen.de/gute-gesunde-schule

 

Ausblick auf weitere Unterstützungsangebote:

Sie sind seit mehr als sechs Wochen selbst erkrankt?

Im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements bieten unsere Beauftragten vertrauliche Gespräche für Langzeiterkrankte an und koordinieren, vernetzt mit dem Integrationsteam, Maßnahmen zur betrieblichen Eingliederung. Sie unterstützen Beschäftigte auf dem Weg zurück in das Berufsleben. Näheres erfahren Sie über den Link auf dieser Seite.

Sie sind von einer Suchterkrankung bedroht oder betroffen?
Die Suchtbeauftragten des Staatlichen Schulamtes, Herr Mario ten Venne und Frau Annemarie Herrmann, bieten Beschäftigten, die von einer Abhängigkeit bedroht oder betroffen sind, Beratung unter Wahrung der Verschwiegenheitspflicht an. Sämtliche Gespräche unterliegen der strengen Vertraulichkeit. Jede*r Ratsuchende kann sicher sein, dass keinerlei Informationen an Dritte weitergegeben werden. Näheres erfahren Sie über den Link auf dieser Seite.

Ihnen wurde ein Grad der Behinderung zuerkannt?
Mit einem festgestellten Grad der Behinderung gehören Sie zu einem geschützten Personenkreis, dessen Schutz unter anderem durch das Sozialgesetzbuch IX geregelt ist. Die Schwerbehindertenvertretung für den Amtsbereich Ostthüringen berät, unterstützt und begleitet Sie in allen Fragen des Schwerbehindertenrechts, bei Antragstellungen (Schwerbehinderung und Gleichstellung), bei schulorganisatorischen Fragen, bei Fragen des Tarif- und Beamtenrechts, bei Fragen zur Wiedereingliederung nach längerer Krankheit und Fragen zur behindertengerechten Ausstattung des Arbeitsplatzes. Näheres erfahren Sie unter > Bezirksschwerbehindertenvertetung.
 

Kontakt

Beauftragte für das Gesundheitsmanagement

Referentin Frau Mandy Schimmel

Fon 0365 54854 653

E-Mail mandy.schimmel(at)schulamt.thueringen.de

Das Bildungsministerium in den sozialen Netzwerken: