Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Seiteneinstieg

Sie möchten sich beruflich verändern und interessieren sich für den Seiteneinstieg in den Thüringer Schuldienst?

Dann können zunächst folgende Seiten und Dokumente hilfreich sein:

Kampagne Erste Reihe - Lehrer in Thüringen

Informationen und Möglichkeiten des Seiteneinstiegs (TMBJS, pdf, 2020)

Informationen zum Seiteneinstieg in den Thüringer Schuldienst (Webseite TMBJS)

Richtlinie des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) zur Einstellung in den Thüringer Schuldienst vom 12. August 2019 (TMBJS, pdf)

Auf Grund der sehr unterschiedlichen Bildungsbiographien ist eine pauschale Aussage zu Ihren individuellen Chancen vorab nicht möglich. Hier eignet sich am besten der direkte Kontakt zum Bewerbermanagement im Staatlichen Schulamt.

Hinweise zu den Abläufen für ausgewählte Fallbeispiele

A: Sie haben einen universitären nicht lehramtsbezogenen Hochschulabschluss erworben?

Dann können Sie

A 1: Ihr Hochschulabschluss wurde als gleichwertig mit einer 1. Staatsprüfung für ein Lehramt anerkannt?

Dann können Sie

  • einen Antrag auf Zulassung zum Vorbereitungsdienst stellen, zugelassen werden und absolvieren den Vorbereitungsdienst als Lehramtsanwärter*in,
  • dabei beträgt die Dauer des Vorbereitungsdienstes grundsätzlich 24 Monate, 18 Monate für das Lehramt an Grundschulen,
  • ein erfolgreicher Abschluss des Vorbereitungsdienstes führt zum 2. Staatsexamen und ggf. zur Einstellung als Lehrkraft (ggf. Berufung in ein Beamtenverhältnis bei Erfüllung aller beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen)

A 2: Ihr Hochschulabschluss wurde mit einer 1. Staatsprüfung für ein Lehramt gleichgestellt (in der Regel 2 Fächer)?

Dann haben Sie

  • grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Fortsetzung mit A 1 oder

Dann können Sie

Ein erfolgreicher Abschluss der Nachqualifizierung führt ggf. nach mindestens einjähriger Tätigkeit als Lehrkraft in der entsprechenden Schulart auf Antrag zur Laufbahnbefähigung (Berufung in ein Beamtenverhältnis bei Erfüllung aller beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen).

A 3: Ihr Hochschulabschluss erfüllt die Voraussetzungen für eine Gleichstellung/ die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für ein Fach in einem Lehramt (in der Regel 1 Fach bzw. im Lehramt Grundschule auch 2 Fächer)?

Dann können Sie

Ein erfolgreicher Abschluss der Nachqualifizierung schließt die Pflichtqualifizierung ab.

  • Für ein zweites Fach ist ein weiteres berufsbegleitendes Studium notwendig.
    Nach Abschluss erfolgt auf Antrag eine Gleichstellung für das entsprechende Lehramt für das zweite Fach.
    Für das zweite gleichgestellte Fach ist keine erneute Nachqualifizierung notwendig.
    Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums und mindestens einjähriger Tätigkeit als Lehrkraft in der entsprechenden Schulart kann auf Antrag eine Laufbahnbefähigung erteilt werden (in der Regel bei zwei Fächern beziehungsweise drei Fächern für das Lehramt an Grundschulen), (Berufung in ein Beamtenverhältnis bei Erfüllung aller beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen).

B: Sie haben einen Fachhochschulabschluss erworben?

Dann können Sie

Ein erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung schließt die Pflichtqualifizierung als Seiteneinsteiger*in mit Fachhochschulabschluss ab. Die Weiterbildung hat keine besoldungsrechtliche oder laufbahnrechtliche Relevanz.

C: Sie haben einen Fachschul-, Meister- oder Technikerabschluss?

Dann können Sie

Ein erfolgreicher Abschluss der Nachqualifizierung führt ggf. auf Antrag zur Laufbahnbefähigung als Fachlehrer an berufsbildenden Schulen (Berufung in ein Beamtenverhältnis bei Erfüllung aller beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen).

D: Sie verfügen über keinen der oben genannten Abschlüsse beziehungsweise über keinen/ noch keinen Gleichstellungsbescheid

Unter Berücksichtigung der fachlichen Ausrichtung Ihres Abschlusses beziehungsweise Ihrer Berufsqualifikationen käme im Rahmen einer Einzelfallbetrachtung und bei Bedarf ggf. auch eine befristete Einstellung in Betracht. Zudem bestünde die Möglichkeit auch im befristeten Arbeitsverhältnis berufsbegleitend, zum Beispiel durch ein Zertifikatsstudium, die Voraussetzungen für eine unbefristete Einstellung zu erlangen beziehungsweise noch fehlende Ausbildungsinhalte für eine Gleichstellung nachzuholen.

Da in diesen Fällen immer eine individuelle Betrachtung geboten ist, berät Sie das Bewerbermanagement gerne unter den oben genannten Kontaktmöglichkeiten.

E: Sie verfügen über eine ausländische Lehrerausbildung?

Wenn Sie über einen ausländischen Hochschulabschluss oder entsprechenden Ausbildungsnachweis verfügen, der Sie im Herkunftsland zur Ausübung des Lehrerberufs berechtigt und mindestens einem Fach eines Thüringer Lehramts zugeordnet werden kann, können Sie einen Anerkennungsantrag beim Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) stellen.
 
Sofern im Rahmen der Antragsprüfung Defizite im Vergleich zu einer Thüringer Lehrerausbildung festgestellt werden, können diese unter anderem durch eine Eignungsprüfung oder in einem Anpassungslehrgang ausgeglichen werden. Die Feststellung hierzu trifft das TMBJS schriftlich durch Bescheid.

Sollten keine Defizite vorliegen oder wurden diese ausgeglichen, kann Ihnen die Gleichwertigkeit für mindestens ein Fach eines Thüringer Lehramts anerkannt werden. 

Für eine Einstellung in den Thüringer Schuldienst müssen zusätzlich die erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse nachgewiesen werden (Kompetenzstufe C2). Der Nachweis kann zum Beispiel durch ein „Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom“ erfolgen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit im Rahmens des Anerkennungsverfahrens an einem Sprachkolloquium teilzunehmen.

Sofern Ihnen die Gleichwertigkeit (mindestens 2 Fächer) Ihrer Lehrerausbildung anerkannt wurde und Sie den Sprachnachweis erbracht haben, wird Ihnen die Berufsausübung wie Bewerbern mit einer in Thüringen erworbenen Lehramtsbefähigung ermöglicht. Sie erhalten hierüber eine Bescheinigung (Berufszugang). 

Sie können sich für den Schuldienst bewerben und werden im Rahmen von Stellenbesetzungsverfahren gleichrangig behandelt. Sofern Ihnen die Anerkennung nur für ein Fach eines Thüringer Lehramtes bescheinigt wurde (partieller Berufszugang), so können Sie sich ebenfalls bewerben.

Hinweis: 
Der Zeitraum eines Anerkennungsverfahrens kann sich aufgrund notwendiger Ausgleichsmaßnahmen (zum Beispiel über eine Eignungsprüfung) über einen längeren Zeitraum erstrecken. Sie können sich daher bereits vor oder während dem/ des Anerkennungsverfahren/s für eine Einstellung bewerben und gegebenenfalls bereits für eine befristete Einstellung in Frage kommen. Das Bewerbermanagement berät Sie gerne über Ihre persönlichen Möglichkeiten unter den o.g. Kontaktangaben.

Fortbildungsangebot Intensivkurs für Seiteneinsteiger*innen

Lehrer vor einer Tafel mit mathematischen Formeln
Foto: Bildagentur PantherMedia | jukai5

Erreichbarkeit

Bewerbermanagement

Thomas Dölle
Sachbearbeiter
Telefon +49 36074 37599
Telefax +49 36074 37502
E-Mail

Veronika Hartung
Sachbearbeiterin
Telefon +49 36074 37557
Telefax +49 36074 37502
E-Mail

Nachqualifizierung, pädagogische Weiterbildung, Intensivkurs für Seiteneinsteiger

Bernd Kittlaus
Referatsleiter
Telefon +49 36074 37561
E-Mail

Evelyn Tiller
Koordinatorin Lehrerbildung
Telefon +49 36074 37590
E-Mail​​​​​​​
​​​​​​​Sprechtage: Montag, Dienstag, Donnerstag

Ausgewählte Rechtsgrundlagen

Fortbildungsangebot Intensivkurs

  • Zielgruppe: Seiteneinsteiger*innen
     
  • dreiwöchiges Fortbildungsangebot des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) in Vollzeit
     
  • ...in kurzer Zeit Vieles an die Hand geben, was Seiteneinsteiger*innen im Unterricht hilft...
     
  • Reise- und Übernachtungskosten übernimmt das Thillm (nach dem Thüringer Reisekostengesetz)
Drei Schüler surfen mit einem Laptop

Termine für Intensivkurse 2021

Für 2021 plant das Thillm folgende Termine:

I. 08.03.2021 bis 26.03.2021

II. 19.04.2021 bis 07.05.2021

III. 07.06.2021 bis 25.06.2021

IV. 27.09.2021 bis 15.10.2021

V.15.11.2021 bis 03.12.2021

Aktuell wird der Kurs in einem digitalen Format angeboten.

Eine Übermittlung der Daten eingestellter Seiteneinsteiger*innen an das Thillm erfolgt automatisch. Bei Auswahl für einen Intensivkurs erhalten Sie eine Einladung direkt vom Thillm.

Eine Wand aus Würfel mit der Aufschrift "Info"

Inhalte der Fortbildung "Intensivkurs" und Stimmen

Unter anderem stehen folgende Themen im Mittelpunkt:

  • Einstieg
  • Grundlagen des Lehrerberufs
  • Pädagogische Grundlagen
  • Grundlagen des Unterrichtens
  • Management
  • Evaluation

"...alle sind ausführlich auf Fragen und Bedenken eingegangen und mir wurde die Angst vor dem Unterrichten und dem ersten richtigen Aufeinandertreffen mit den Schüler*innen wesentlich erleichtert."

"...dass man viele Bereiche einer guten Unterrichtsstunde angesprochen hat."

"...was mir besonders gut gefallen hat sind die Inhalte, die sich praktisch umsetzen lassen: Einstiege, Sozialaktionsformen, Methoden, Leistungsbewertungen..."

Frau arbeitet am Schreibtisch

Ansprechpartner*innen im Thillm

Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien
Heinrich-Heine-Allee 2-4
99438 Bad Berka

Jürgen Vogt
Referatsleiter
Telefon +49 36458 56241
E-Mail

Dr. Karl Porges
Referent
Telefon +49 36458 56221
E-Mail

Bildausschnitt mit Telefonapparat, Hand und Telefonhörer

Fotonachweise: Bildagentur PantherMedia | Antonio Guillem | Boris Zerwann | Andrew Lovovyi und freepik.com

Das Schulamt Nordthüringen in den sozialen Netzwerken: