Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Fortbildungen, Veranstaltungshinweise, Projekte

Fortbildungen und Veranstaltungshinweise

Der Schulpsychologische Dienst Nordthüringen bietet Ihnen zu verschiedenen Themen Fortbildungen an. Es handelt sich hierbei um Abrufangebote, so dass Sie für sich und Ihre Schule individuell mit den zuständigen Mitarbeiter*innen einen Termin vereinbaren, an dem die Veranstaltung stattfinden soll. 

Sie wünschen zu weiteren psychologischen Themen eine Fortbildung? Dann sprechen Sie uns an. Mit einer entsprechenden Vorbereitungszeit ermöglichen wir Ihnen Veranstaltungen nach Ihrem Bedarf.

Übersicht Abrufangebote des Schulpsychologischen Dienstes in Nordthüringen (PDF, nicht barrierefrei, 108 kB)

Veranstaltungen des Anbieters "Staatliches Schulamt Nordthüringen" im Veranstaltungskatalog des Thüringer Schulportals

Aktuell

„Mutter, Vater, Kind…und das Smartphone“

...ein Onlineelternabend zum Thema Medienkonsum

Der Schulpsychologische Dienst Nordthüringen und dieThüringer Landesmedienanstalt (TLM) lädt alle Eltern der Klassenstufen 5-8 zu einem digitalen Elternabend ein.

Die Anschaffung eines Smartphones fürs Kind ist keine leichte Entscheidung, stellt sie doch einen weiteren Schritt in die Selbstständigkeit des Kindes dar. Das Smartphone ermöglicht den Blick in die weite Medienwelt. Dabei stehen Eltern vor der Herausforderung, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen elterlicher Unterstützung und kindlicher Selbstverantwortung zu schaffen. Ist Vertrauen gut oder Kontrolle besser? 

Der Elternabend bietet einen Einblick in das Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren. Neben beliebten Angeboten werden auch die mit ihnen verbundenen Chancen und Risiken betrachtet. Außerdem erhalten die Eltern Tipps, wie sie ihre Kinder in der Smartphonenutzung begleiten und altersgemäß unterstützen können. 

Termin: 28.09.21, 19.00 bis 20:30 Uhr 

Zugang per Videokonferenz

Es ist kein Passwort erforderlich. Bitte wählen Sie sich einfach kurz vor dem Veranstaltungsbeginn über obenstehenden Zugangslink ein.

Einladung zu den regionalen Beratungslehrertreffen

Wie in jedem Jahr, lädt der Schulpsychologischen Dienst alle Beratungslehrer*innen zu Beginn des neuen Schuljahres zu den regionalen Beratungslehrertreffen ein. In der Veranstaltung erhalten die Beratungslehrer*innen aktuelle Informationen aus dem Schulpsychologischen Dienst, Veranstaltungen und Fortbildungen werden vorgestellt sowie Einblicke in aktuelle Projekte für Schulen ermöglicht. Darüber hinaus wird Herr Frank Röhrer vom Landesfilmdienst Thüringen die regionalen Treffen begleiten und Inhalte zum Thema „Cybermobbing und Schule“ präsentieren. Die Veranstaltungen sind inhaltsgleich.

Landkreis Eichsfeld
Veranstaltungsnummer: 39N561001, 06.10.2021, 14:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr, digitale Veranstaltung, Anmeldung bis 26.09.2021 über den Veranstaltungskatalog im Thüringer Schulportal

Landkreis Kyffhäuser
Veranstaltungsnummer: 39N561002, 07.10.2021, 14:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr, Staatliche Regelschule Franzberg, Bahnhofstraße 8, 99706 Sondershausen, Anmeldung bis 26.09.2021 über den Veranstaltungskatalog im Thüringer Schulportal

Unstrut-Hainich-Kreis
Veranstaltungsnummer: 39N561003, 13.10.2021, 14:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr, Berufschulcampus Unstrut-Hainich Staatliche berufsbildende Schule, Sondershäuser Landstraße 39, 99974 Mühlhausen, Anmeldung bis 03.10.2021 über den Veranstaltungskatalog im Thüringer Schulportal

Landkreis Nordhausen
Veranstaltungsnummer: 39N561004, 14.10.2021, 14:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr, Staatliches Gymnasium "Wilhelm von Humboldt" Nordhausen, Domstraße 15, 99734 Nordhausen, Anmeldung bis 03.10.2021 über den Veranstaltungskatalog im Thüringer Schulportal

Grafik zu Fortbildung mit Netzwerk
Grafik: SSA NT | Thomas Kirchner

Informationsbriefe für Schulen

Seit 2020 nutzt der Schulpsychologische Dienst Nordthüringen das Format des Informationsbriefes, um die Pädagog*innen vor Ort übersichtlich über aktuelle Themen, Veranstaltungen und Neuerungen zu informieren. Viermal jährlich wird dieser Informationsbrief an die Schulen versandt und kann darüber hinaus an dieser Stelle eingesehen werden. Gerne nehmen wir auch Ihre Themenwünsche und Fragen entgegen und wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen.

Informationsbrief des Schulpsychologischen Dienstes Nordthüringen (August 2020, PDF, nicht barrierefrei, 432 kB)

Informationsbrief des Schulpsychologischen Dienstes Nordthüringen (Dezember 2020, PDF, nicht barrierefrei, 121 kB)

Informationsbrief des Schulpsychologischen Dienstes Nordthüringen (März 2021, PDF, nicht barrierefrei, 179 kB)

Informationsbrief des Schulpsychologischen Dienstes Nordthüringen (Juni 2021, PDF, nicht barrierefrei, 507 kB)

Projekte

Angebot zur Suchtprävention

"High 5" ist eine interaktive Ausstellung zum Thema illegale Drogen, welche von Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen beim Schulpsychologischen Dienst Nordthüringen kostenfrei ausgeliehen werden kann.

An sieben Stationen können sich Jugendliche ab 14 Jahren aktiv und kritisch mit dem Konsum illegaler Drogen auseinandersetzen und werden auf Hilfsangebote vor Ort aufmerksam gemacht. Darüber hinaus gibt es Anregungen zur Gestaltung eines Elternabends. Entwickelt wurde die Interaktive Ausstellung „High 5“ vom Präventionszentrum der SiT – Suchthilfe in Thüringen gGmbH in Kooperation mit der Thüringer Fachstelle Suchtprävention des fdr – Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V..
    
Sie möchten die Ausstellung für Ihre Klasse oder Schule ausleihen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an Frau Sarah Frohwein (Kontaktdaten unter Ansprechpartner*innen).

Grafik zur Ankündigung der Ausstellung High 5
Quelle: www.praevention-info.de

Gemeinsam Klasse sein

Ein Projekt zur Prävention von Mobbing an der Schule

Das Projekt "Gemeinsam Klasse sein" ist die Neuauflage des im Jahr 2011 in Thüringen eingeführten Anti-Mobbing-Koffers. Eine Online-Plattform bildet das Kernelement des Projektes. Es unterstützt Schulen und Eltern dabei, dass Kinder gern in die Schule gehen und sich in ihrer Klasse wohlfühlen. Schulen werden in die Lage versetzt, gezielt und präventiv gegen Mobbing und Cybermobbing vorzugehen. Es richtet sich vorrangig an Klassenleitungen von 5. Klassen

Um das Projekt "Gemeinsam Klasse sein" zielgerichtet umsetzen zu können, werden die Lehrkräfte im Rahmen einer regionalen Fortbildung durch den Schulpsychologischen Dienst geschult. Nach der Schulung wird ein individueller Zugangscode für die Onlineplattform ausgegeben.

Bei Interesse an der Implementierung für Ihre Schule wenden Sie sich bitte an die Referentin im Schulpsychologischen Dienst Katharina Krause.

Zur Webseite des Projektes "Gemeinsam Klasse sein"

Pressemeldung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport "Mobbing an Schulen aktiv begegnen, Zusammengehörigkeitsgefühl nach Corona stärken." vom 18.08.2021

Mehrere Kinder im Gespräch
Quelle: www.gemeinsam-klasse-sein.de

Was ist los mit Jaron?

Digitaler Grundkurs zum Schutz von Schüler*innen vor sexuellem Missbrauch

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung hat gemeinsam mit den Kultusbehörden der Länder den Online-Kurs „Was ist los mit Jaron?“ entwickelt. Er wird in Thüringen als Fortbildung anerkannt und vermittelt schulischen Beschäftigten in etwa vier Stunden Basiswissen zum Schutz von Schüler*innen vor sexuellem Missbrauch. Das kurzweilige und interaktive Format ermöglicht den Teilnehmenden einen Zugang zum Thema, der sich am Schullalltag orientiert. 

Ankündigung zum Online-Kurs „Was ist los mit Jaron?“ 

Für die Schulart Grundschule steht der Kurs ab August 2021, für weiterführende Schulen ab Herbst 2021 zur Verfügung.

Logo zum digitalen Grundkurs zum Schutz von Schüler*innen vor sexuellem Missbrauch: Was ist los mit Jaron?
Quelle: Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung

Schutz und Hilfe bei häuslicher Gewalt

Kostenfreier interdisziplinärer Online-Kurs

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird ein Projekt entwickelt, welches zum Ziel hat, ein E-Learning-Curriculum für Fachkräfte zu erstellen und zu evaluieren, die mit dem Thema „Häusliche Gewalt“ konfrontiert sind. Zur jetzigen Projektphase steht ein Online-Kurs mit vielfältigen und praxisnahen Lernmaterialien zur Verfügung, welche sich unter anderem mit folgenden Themenfeldern befassen: Formen und Folgen von häuslicher Gewalt, Erkennen und Ansprechen von Gewaltproblematiken, Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene, Rechtliche Grundlagen.

Die Kursinhalte können zeitlich und örtlich flexibel bearbeitet werden. Die Teilnahme ist kostenfrei.  
Der Kursstart ist voraussichtlich der 15.07.2021.

Flyer zum Projekt

Das Schulamt Nordthüringen in den sozialen Netzwerken: