Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

header-slider

Kulturelle und politische Bildung

Von der Projektidee...

über die Projektplanung...

Kulturagentin & Künstlerin

bis zur Projektdurchführung...

... zum Projektergebnis!

Ansprechpartner*in

Telefon: 03643/ 884 184
 

Sprechtage:
 

 

 

27. - 30. Juni 2022 in der SCHOTTE in Erfurt

30. Thüringer Schultheatertage 2022

Mit großer Spielfreude traten die eingeladenen Schultheatergruppen endlich wieder präsent auf. Die Freude und der Genuss waren enorm!

Applaus!

RS "Hainleite" Bleicherode, OT Wolkramshausen, DG-Kurs 7 mit "Erlkönigs Reich"

KULTUR:vor:ORT

Regelschule Straußfurt erhält TEAG-Preis 2022

Heute erhielt die Schule für ihr Projekt "Revue passieren lassen" den TEAG-Preis 2022 in feierlichem Ambiente überreicht.

Drei Schüler reflektierten für die anwesenden Gästen ihr Projekt und nahmen neben dem Pokal weitere Geschenke als Anerkennung für die geleistete Arbeit der Schulgemeinschaft freudig und stolz entgegen.

Kulturagent:innen Thüringen

1. Regionales Netzwerktreffen im Landkreis Sömmerda

Zum Netzwerktreffen am 22. Juni kamen im geschichtsträchtigen Kulturort Schloss Kannawurf kreative und engagierte Menschen aus Schule, Kultur und Verwaltung zur Vernetzung zusammen. Unter dem Motto „Land.schafft.Kunst“ wurden die Potentiale im Landkreis Sömmerda für Kulturelle Bildung geklärt und Wünsche und Angebote zum Themenfeld sichtbar gemacht.

Nun heißt es, die entstandenen Netzwerke und Ideen zu fertigen Projekten zu schleifen und langfristige Kooperationen zu initiieren.

Dorothee Bucher – Koordinatorin für kulturelle und politische Bildung am Staatlichen Schulamt Mittelthüringen
Miriam Braunstein – Kulturagentin für Mittelthüringen
Janin Pisarek – Leiterin des Landesbüros für die Maßnahme „Kulturagent*innen Thüringen“

Foto: Janin Pisarek, LKJ e.V.

KULTUR:vor:ORT

Regelschule Salzmann inSömmerda findet "Lieblingsorte"

An zwei Tagen im Juni machten sich 26 Schüler*innen auf die Suche nach ihren Lieblingsorten im schulnahen Umfeld.

Begleitet wurden sie dabei von ihrer Lehrerin Antje Koch und der Schulsozialpädagogin Clarissa Huke-Kupke. Nachdem die Schüler*innen sich nach persönlichem Interesse in die Projektgruppe eingewählt hatten, gingen sie unter Anleitung der beiden Erfurter Künstler Stephanie Schulze und Frank Mittelstädt auf gezielte Suche.

In Gruppen wurden die gefundenen Lieblingsorte dann als Skizzen und Modelle anschaulich umgesetzt. Mit diesen Ergebnissen soll zeitnah gemeinsam mit dem Schulverwaltungsamt Sömmerda geschaut werden, wie sich die Schülerideen am besten umsetzen lassen.

Viel Erfolg dabei!

KULTUR:vor:ORT

Agentur des Wandels 

war Ende Mai 2022 ein temporärer und kreativer Ort des vernetzten Denkens, Arbeitens und Handelns. 

Es wurden multimediale Kunstwerke auch aus Projekten der "Kulturagent*innen Thüringen" ausgestellt.

Ort: Pop-up-Store F11 (Fischmarkt 11, Erfurt)

Dorothee Bucher – Koordinatorin für kulturelle und politische Bildung am Staatlichen Schulamt Mittelthüringen

Miriam Braunstein – Kulturagentin für Mittelthüringen

KULTUR:vor:ORT

Die evangelische Grundschule in Erfurt

280 Kinder probten eine Woche lang in 25 Workshops mit 10 externen Künstler*innen sowie Mitarbeiter*innen des Theaters Erfurt intensiv für ihre Musiktheaterwoche "trau dich - gemeinsam sind wir grandios!".

Die Regie und Moderation sowie das Arrangement dieses bunten Sammelsuriums wurde von Werner Brunngräber angeleitet und übernommen. Diese wichtige Arbeit konnte über das Kunstgeld finanziert werden.

Die einmalige Aufführung zur Präsentation dieses Großprojekts am 21.5.2022 auf der großen Bühne des Theater Erfurt war ein voller Erfolg.

Endlich wieder Schultheater analog!

Regionale Schultheatertage Weimar/Weimarer Land

Am 3. und 4. Mai 2022 fanden erstmalig wieder die regionalen Schultheatertage analog im Weimarer stellwerk sowie im e-Werk in statt. Theatergruppen aus Weimar, Blankenhein und Berlstedt präsentierten ihre Stücke nach Corona endlich wiede auf der "analogen" Bühne.

Die Spielfreude der jungen Darsteller*innen war riesig und alle konnten endlich wieder zeigen, was in den letzten Wochen mühsam, auch mit Spaß und Geduld einstudiert wurde.

Dankeschön an alle Akteure!

Es war ein Fest!

Das Stück beginnt!

KULTUR:vor:ORT

Die Grundschule "Barfüßerschule"in Erfurt

Im Mai gestalten die Schülerinnen und Schüler mit der Puppenspielerin Monika Bohne vom Erfurter Ateliertheater Puppenspiel eigene Tiere. So entstehen ganz viele Insekten. Es gibt  Ameisen, eine Libelle und Spinne. Es gibt auch andere. z. B. Eichhörnchen sind beliebt. Sehr wichtig sind auch eine Maus und eine Katze, natürlich Schmetterlinge. Und ja, auch eine Blaumeise entsteht.

Für das Theaterstück werden die Tiere als Masken gestaltet und parallel dazu entwickeln die Schüler einen eigenen Text. 
Die Ergebnisse werden auf dem Schulhof gezeigt.Dafür verwandelt sich das Klettergerüst zum Insektenhotel und alle erfahen, wie es sich dort so lebt.

Nach dem Motto: Alle sind nützlich, das Team ist wichtig!

KULTUR:vor:ORT

Die Grundschule Lindenschule in Sömmerda

Interessierte Schülerinnen und Schüler aller 4. Klassen der Lindenschule in Sömmerda gestalteten Anfang Mai nach eigenen Vorstellungen Containerwände auf ihrem Schulhof.

Angeleitet und unterstützt wurden sie dabei von der Künstlerin Nora Kühnhausen und dem Künstler Sven Messerschmidt.

KULTUR:vor:ORT

Die Grundschule Astrid Lindgren in Erfurt "SNOEZELT" fortan!

Unter dem Motto "Tob dich aus und chill ´ne Runde!" entstanden unter der Anleitung und in Begleitung der Künstlerin Nora Kühnhausen zwei neue Rückzugsorte für alle Schülerinnen und Schüler der Schule.

Hier kann die Schülerschaft in ihrem Schulalltag allen Emotionen fortan "den richtigen Raum" geben. Es sind Rückzugsorte entstanden, wo sich die Kids individuell oder in pädagogischer Begleitung auf ihre aktuellen Gefühle direkt einlassen können.

Einen Einblick für alle gab es am Tag der offenen Tür am 7. April 2022.

KULTUR:vor:ORT

Gymnasium Oskar Gründler Gebesee mit dem Projekt "Klimatopia"

Im März 2022 startete das Projekt "Klimatopia" für die 10. Klässler des Gymnasium Gebesee mit der Erfurter Medienkünstlerin Künstlerin Susanna Hanna.

Zusammen mit der Künstlerin gehen die Schülerinnen und Schüler auf eine Spurensuche zum Thema "Klima" und verknüpfen die gewonnenen Eindrücke mit dem Unterrichtsthema Surrealismus. Auf diese Weise wird das omnipräsente Thema des Klimawandels in einen regionalen Kontext gesetzt. Zudem werden interdisziplinär und unterrichtsbegleitend eigene Zukunftsideen entwickelt und mögliche Utopien diskutiert. 

Die entstehenden Stopmotion-/ Trickfilme werden innerschulisch und außerschulisch präsentiert.

KULTUR:vor:ORT

Straußfurter Regelschule bereitet ihr 50. Jubiläum mit Unterstützung der Kulturagenten vor

Im April starteten endlich die lange geplanten Aktionen für das große Jubiläum im 6. September 2022 unter dem Motto "Revue passieren lassen".

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Unterstützer aus der Region und Künstlerinnen und Künstler wandeln innerhalb einer Projektwoche die zahlreichen Ideen aller Schulakteure in konkrete Taten um: das Bühnenbild für die Festbühne erhält Form und Farbe, die Choreografie für den "Kranichtanz" nebst unendlich vielen per Hand gefalteten Papierkranichen als Symbol der thüringer Wasserlandschaft um das Straußfurter Becken herum nehmen Gestalt an, Werbeplakate für die Wohnorte der Schülerschaft sowie persönliche Einladungen für die Gäste liegen bereit, drei Songs der neu gegründete Schulband werden professionalisiert, und, und, und,...alles soll gut vorbereitet werden.

Das Schuljahr ist nicht mehr lang!

10 Jahre Musikalische Grundschule in Thüringen

Musikalische Grundschule

Was Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte des Hortes im Tandem seit 10 Jahren in Thüringen geschafft haben, erfahren Sie hier:

www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/abgeschlossene-projekte/musikalische-grundschule/projektthemen/umsetzung-in-den-laendern/thueringen/

Kulturagent:innen Thüringen

Erfolgreiches 1. Regionales Netzwerktreffen in Weimarer Land

Am 14. September begegneten sich verschiedene Akteure aus Schule und Verwaltung mit Kulturpartnern aus der Region Weimarer Land in der Kulturfabrik Apolda zum ersten regionalen Netzwerktreffen im Rahmen der Maßnahme "Kulturagent*innen Thüringen". Nach einer eingehenden Vorstellung aller Akteure konnten bestehende und neue Partnerschaften konkrete oder zukünftige Projektideen miteinander besprechen.

Vielen Dank allen für die interessierte Teilnahme!
Ein besonderer Dank gilt Philine Görnandt, Künstlerin und Leiterin der Kulturfabrik Apolda, die uns ihr Atelier für die Begegnung zur Verfügung stellte!

Dorothee Bucher, Koordinatorin für kulturelle und politische Bildung im Schulamtsbereich Mittelthüringen

Miriam Braunstein, Kulturagentin für Mittelthüringen

Foto: Janin Pisarek

Kulturagent:innen Thüringen

Erfolgreiches 1. Regionales Netzwerktreffen in Erfurt

Am 1. Juli 2021 trafen sich mehr als 60 Akteure in der Ruine der Barfüßerkirche mit freundlicher Unterstützung der Sommerkomödie Erfurt zu einem ersten analogen Netzwerktreffen im Rahmen der Maßnahme "Kulturagent*innen Thüringen".  Mit großer Freude und kreativem Elan besprachen die verschiedenen Akteure aus Schule und Verwaltung mit Kulturpartnern an unterschiedlichen Thementischen ihre Anliegen und erfrischten bestehende und/oder schufen neue Netzwerke zur kulturellen Bildung für die Stadt Erfurt!

Vielen Dank allen für die interessierte Teilnahme!
Ein besonderer Dank gilt der Sommerkomödie Erfurt für die lauschige Atmosphäre innerhalb der Barfüßerkirche, wo die Begegnungen stattfinden konnten!

Dorothee Bucher, Koordinatorin für kulturelle und politische Bildung im Schulamtsbereich Mittelthüringen

Miriam Braunstein, Kulturagentin für Mittelthüringen

Foto: LKJ e.V. Thüringen

Kunstgeld

Alle Informationen zum Kunstgeld finden Sie hier

Alle Informationen zu den Terminen, Bedingungen und Verfahren finden Sie auch hier: 
https://www.lkj-thueringen.de/projekte/kulturagenten/kunstgeld.html

 

Kontakt

Miriam Braunstein. Kulturagentin für Mittelthüringen
m.braunstein@lkj-thueringen.de
Tel.: 01520-86 59 606

Foto: Florian Wehking

Themenjahr

"Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen"

Viele schöne Projekte entstanden zum Themenjahr. 

 

Ein Ergebnis ist auf der Youpedia-Seite der Klassik Stiftung Weimar veröffentlicht.
Hier geht`s direkt hin: Projektergebnis der TGS "Am Steigerblick" zum Themenjahr

Das Thüringer Bildungsministerium in den sozialen Netzwerken: