Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Die Umsetzung des BEM, welches in § 167 Absatz 2 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) gesetzlich verankert ist, erfolgt im Schulamt Mittelthüringen durch ein Integrationsteam mit Frau Rode und Frau Germer als Ansprechpartnerinnen. Ihnen obliegt es, die Meldungen der Beschäftigten, die innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig waren, zu erfassen und die Kontaktaufnahme zu den Betroffenen herzustellen. Die Pädagoginnen und Pädagogen werden zu einem Erstgespräch eingeladen und in einer vertrauensvollen Beratung mit den BEM-Verantwortlichen die weiteren Schritte besprochen.

Das Ziel aller Maßnahmen besteht darin, die Arbeitsunfähigkeit möglichst zu überwinden und durch geeignete Hilfen und Unterstützungsmaßnahmen erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen. Die Vorteile liegen in einer absoluten Vertraulichkeit, der individuellen Betreuung durch ein Integrationsteam und die Unterstützung beim schonenden Wiedereinstieg in das Berufsleben.

Auf Wunsch werden die betroffenen langzeiterkrankte Pädagoginnen und Pädagogen auch nach ihrem beruflichen Wiedereinstig betreut.

Kontakte

Luisa Rode

Telefon: 03643/ 884 205
Fax: 03643/ 884 122
E-Mail: Luisa.Rode@schulamt.thueringen.de

Sprechtage:
Dienstag und Donnerstag
8:00 – 16:00 Uhr

Das Thüringer Bildungsministerium in den sozialen Netzwerken: