Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Einstellungen zum 01. Februar 2021 im Schulamt Nordthüringen


Erstellt von Staatliches Schulamt Nordthüringen

19 Veranstaltungen zur Verbeamtung von Lehramtsanwärtern und Lehrkräften

– das bedeutet für die Lehramtsanwärter und Lehrkräfte unter den Bedingungen des gültigen Hygieneplans im Staatlichen Schulamt eingestellt oder als Beamte ernannt zu werden. 24 Lehramtsanwärter absolvieren ihren Vorbereitungsdienst in den verschiedenen Schularten in Schulen im Schulamtsbereich Nordthüringen. Ihre Ausbildung erfolgt durch die Seminarschulverbünde in Leinefelde oder Nordhausen bzw. im Studienseminar in Erfurt. 

Ebenfalls zum 1.Februar werden 57 Lehrkräfte als Beamte ernannt. 19 von ihnen beginnen ihre Tätigkeit als Tarifbeschäftigte und erhalten ihren Arbeitsvertrag. 

In entsprechend kleinen Gruppen werden dazu 19 Veranstaltungen durchgeführt, in denen der Schulamtsleiter, Dr. Bernd Uwe Althaus, die Beamten ernennt und sie dann den Diensteid leisten. Auch für die Ansprache und Begrüßungsworte sind wir neue Wege gegangen, betont der Schulamtsleiter. In den Einstellungsunterlagen befindet sich der Link zu einer Videobotschaft, die man sich in aller Ruhe ansehen kann. 

Alle Eingeladenen sind dankbar, für diesen Schritt in ein neues Arbeits- oder Dienstverhältnis im Schulamt in Präsenz eingeladen zu sein. Bestehen doch viele Fragen, die man gern direkt mit den Sachbearbeitern des Personalreferats klären möchte.

Der Schulamtsleiter wünschte den neuen Lehramtsanwärtern und Lehrkräften einen guten Start. Die Aufgabe der Personaleinstellung ist eine fortlaufende Aufgabe im gesamten Jahr, dennoch sind der 1. Februar und der 1. August immer Zeitpunkte, zu denen eine große Anzahl Pädagogen ihren Dienst beginnt. Die Seminare und die Schulen sind auch in dieser schwierigen Situation bestmöglich auf die Rahmenbedingungen eingestellt. Die Schulleitungen sowie die Lehrkräfte freuen sich auf die personelle Unterstützung. 

 

(veröffentlicht: 02.02.2021)

Das Ministerium den sozialen Netzwerken: